BRANDY Satire-Magazin

DDR-Witze und Ossiwitze

  1. Ballast abwerfen
    Breshnew, Reagan und Honecker sitzen gemeinsam in einem Flugzeug, als der Pilot ihnen mitteilt, daß es Probleme gäbe und sie gleich abstürzen würden. Das Entsetzen ist groß, der Pilot wird gefragt, ob man da nichts machen könne? Der meint, einige ...
  2. Honeckers Sarg
    Warum wurde der Sarg von Erich Honecker nur von 2 Mann getragen? Eine Mülltonne hat nur 2 Henkel.
  3. Strömungen in der Partei
    "In unserer Partei gibt es zwei Strömungen. Die erste handelt aus Angst, die zweite aus Überzeugung", meint ein hoher Funktionär zu Honecker, "welche sollen wir bevorzugen?" - "Die aus Angst. Die Überzeugung kann wechseln."
  4. Kohl in der Hölle
    Helmut Kohl kommt in die Hölle. Der Teufel fragt ihn: "Wie oft hast du in deinem Leben dein Volk belogen?" Kohl gesteht kleinlaut ein: "10 mal waren es schon..." Daraufhin wird er mit 10 Nadelstichen bestraft. Gorbatschow kommt ebenfalls in die ...
  5. Herzschrittmacher
    Erich Honecker trifft zum Staatsbesuch in den USA ein. "Komm Erich", empfängt ihn Bush, "setzt dich erstmal hin und lege deinen Rucksack ab!" "Das kann ich leider nicht, denn da ist mein Herzschrittmacher drin." "Wie denn das?" fragt Bush verwundert, ...
  6. Das Lügenglöckchen
    Honecker kommt in den Himmel. Immermal läutet ein Glöckchen. Man erklärt ihm, das sei das Lügenglöckchen, das immer läutet , wenn auf der Erde jemand lügt. Früh um 5 Uhr gibt es ein wüstes Gebimmle. Honecker beschwert sich , daß er ...
  7. Jaehn in Berlin
    Siegmund Jaehn, der erste deutsche Kosmonaut, gerade wieder gelandet, und Honecker fahren in einem offenen Wagen durch Berlin und lassen sich bejubeln. Doch einige der Jubler wurden verhaftet, sie riefen immer: "Honecker - Jaehn, Honecker - Jaehn!"
  8. Abhilfe bei Warteschlangen
    Honecker sieht in einem Ort eine lange Menschenschlange vor einer Metzgerei. Da man dort Staatsgäste aus dem westlichen Ausland erwartet, befiehlt er sofortige Abhilfe. Nach einer halben Stunde kommt tatsächlich ein LKW angebraust, hält vor der Menschenschlange und zwei Männer ...
  9. Feldherr Honecker
    Der grösste Feldherr aller Zeiten war Erich Honecker. Er hat Hunderttausende vertrieben und 17 Millionen eingekesselt.
  10. Die Rettung von Honecker
    Drei Jugendliche gehen in Berlin an der Spree spazieren. Da kommt Honecker gelaufen, vertritt sich den Fuß und fällt ins Wasser. Alle drei Jungs springen hinterher, ziehen ihn heraus. Honecker sagt zu ihnen: "Ihr habt alle drei einen Wunsch frei, egal ...
  11. Plakat vor der Irrenanstalt
    Ach ja, und da war noch der Direktor einer Irrenanstalt, der verhaftet wurde, weil er ein Plakat an der Außenmauer angebracht hatte: "Erich Honecker - einer von uns!"
  12. Gesten am Flughafen
    Was bedeuten die Gesten zwischen Honecker und Gorbatschow, wenn sie sich auf dem Flughafen verabschieden? Gorbatschows ineinandergelegte Hände: Dich ziehe ich auch noch auf meine Seite. Honeckers drei erhobene Finger: Drei von dir habe ich schon überlebt.
  13. Noch ein Engpass
    Erich Honecker besucht ein Kraftwerk. Der Betriebsleiter führt ihn und weißt auf die großen Heizkessel. "Genosse Honecker", sagt er, "wir können mit Stolz behaupten, dass wir die Anlage schon seit zwei Jahren ohne Kesselstein fahren!" "Nun ja, Genosse", sagt Honecker und ...
  14. Import und Export
    Erich Honecker geht im Hafen von Rostock spazieren. Er sieht drei Schiffe vor Anker liegen. Er geht zum ersten und fragt einen Matrosen: "Na Genosse, wohin geht die Reise?" - "Gut Genosse! Weitermachen!" Beim zweiten Schiff die gleiche Frage: "Na ...
  15. Hüte und Politik
    Honeckers Politik ist wie seine Hüte: Großer Rand aber kein Futter (fürs Volk)...
  16. Falsches Programm
    Honecker hat seinen Staatsbesuch bei Breschnew beendet und fährt zum Flugplatz. Plötzlich lässt er die Eskorte anhalten, steigt aus der Karosse aus, geht auf den Acker, sammelt ein paar Steine auf, steigt wieder ein und lässt weiterfahren. Nach wenigen hundert ...
  17. Alle verrückt
    Erich Honecker besucht eine Nervenheilanstalt. Gut einstudiert brüllen die Schwachsinnigen: "Es lebe unser geliebter Staatsratsvorsitzender!" Nur der Aufseher schweigt. Als einer der Leibwächter Honeckers ihn deswegen anspricht, meint er: "Entschuldigen Sie bitte, ich gehöre nicht zu den Verrückten!"
  18. Beide Arme gebrochen
    Erich Honecker hat sich beide Arme gebrochen. Wieso? Er wollte sich auf die FDJ stützen!
  19. Seefahrtsminister von Österreich
    Bei einem Besuch Honeckers in Österreich werden die einzelnen Minister vorgestellt. Als der österreichische Seefahrtsminister vorgestellt wird, lacht Honecker. Der Gastgeber sagt:" Warum lachen Sie, ich habe vorhin auch nicht gelacht, als Sie Ihren Handelsminister vorgestellt haben!"
  20. Kindertausch
    Drei Männer - ein Ossi, ein Wessi und ein Schwarzer - warten aufgeregt vor dem Kreißsaal darauf, Vater zu werden. Endlich kommt die Schwester und sagt: "Herzlichen Glückwunsch, sie haben alle einen prächtigen Sohn bekommen. Aber es ist uns ein ...
Zurück - 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 - Weiter